Pferdehaftpflicht als wichtige Tierversicherung

„Das höchste Glück auf Erden liegt auf dem Rücken von Pferden:“ Diesen Ausspruch hat bestimmt schon jeder einmal gehört. Hierzu gibt es jedoch auch einen kleinen Zusatz, der wie folgt lautet:“ Doch fällt man runter von dem Gaul ist an dem Sprichwort etwas faul!“ Wer ein Pferd besitzt und in eine solche Situation gerät, der sollte sich im Vorfeld bereits über eine Tierversicherung, die Pferdehaftpflicht, Gedanken machen.

Mit der Pferdehaftpflicht versichert der Tierbesitzer die Schäden, die durch das Pferd verursacht werden können. Dabei sind in erster Linie Sachschäden gemeint, aber auch Personenschäden werden über de Pferdehaftpflicht abgesichert.

Viele Menschen besitzen ein Pferd und kümmern sich auch um das Tier. Allerdings fehlt ihnen oft die Zeit, das Tier regelmäßig zu bewegen und auszureiten. So kommt es häufig zu Reitbeteiligungen. Wenn nun ein fremder Reiter auf dem Pferd unterwegs ist und es zu einem Reitunfall kommen sollte, dann ist in der Regel auch hier die Pferdehaftpflicht die richtige Absicherung. So kann es zum Beispiel vorkommen, dass der Mitstreiter einer Reitbeteiligung mit dem Pferd unterwegs ist und es zu einem Unfall kommt. Wird dadurch ein Sachschaden verursacht, so übernimmt die Regulierung die Pferdehaftpflicht. Verletzungen, die das Pferd verursacht hat, werden ebenfalls reguliert. Man kann die Pferdehaftpflicht daher auch gut mit einer Kfz-Haftpflicht vergleichen, wobei es allerdings einen wesentlichen Unterschied gibt. Für ein Kraftfahrzeug ist die Versicherung zwingend vorgeschrieben, für das Pferd nicht.

Wenn der Vergleich mit der Autoversicherung gezogen wird, so kann festgehalten werden, dass es auch bei der Pferdehaftpflicht die Möglichkeit der Selbstbeteiligung im Schadensfall gibt. Auf diese Weise kann der Versicherungsnehmer Einfluss auf die Beitragshöhe nehmen. Schadenfreiheitsklassen gibt es in dieser Versicherung allerdings nicht. Bei Vielzahl an Anbietern macht es für den Pferdebesitzer Sinn, wenn er sich nicht nur vorher informiert, sondern auch gleich einen Vergleich in diesem Bereich durchführt.

So findet man schnell das beste Preis-Leistungs-Verhältnis für eine Pferdehaftpflichtversicherung heraus und damit auch die günstigste Versicherung. Hat man in dieser Hinsicht erst einmal die richtige Entscheidung getroffen, dann kann man sich als Pferdebesitzer wieder auf das Wesentliche konzentrieren. Das wurde ja bereits erwähnt und liegt bekanntlich auf dem Rücken der Pferde.

This entry was posted in Tierversicherung. Bookmark the permalink.

Comments are closed.