Notwendigkeit einer Pferdeversicherung

Jeder Tierhalter muss bedenken, dass er für seine Tiere vollends verantwortlich ist und diese auch unberechenbar reagieren können.

Mancher glaubt, dass er mit seiner Privathaftpflicht auch versichert ist, wenn sein Pferd einen Haftpflichtschaden verursacht. Leider stimmt das nicht. Die Privathaftpflicht hat nur Kleintiere (Katzen, Vögel) in ihr Leistungsangebot eingeschlossen. Damit ist eine Pferdehaftpflicht unverzichtbar. Diese Pferdeversicherung muss immer für jedes konkrete Tier abgeschlossen werden. Damit es im Schadensfall keine Probleme gibt, sollten bei dieser Pferdeversicherung auch die Rasse und die Nutzung im Vertrag angegeben sein. Jede Veränderung muss sich auch in einer Vertragsanpassung der entsprechenden Pferdeversicherung niederschlagen.

Sinnvoll ist es, wenn der Pferdehalter für sein Tier zusätzlich den Abschluss weiterer Pferdeversicherungen prüft. In jedem Fall sollte über eine weitere Pferdeversicherung nachgedacht werden, wenn es sich um ein hochwertiges Tier handelt, es vieleicht viel transportiert, oder verliehen wird.

Im Angebot eines Kombivertrages für die Pferdeversicherung können für das Pferd auch eine Pferde Transportversicherungen, Pferde Krankenversicherungen, Reiter Unfallversicherungen und Pferdehalter Rechtsschutzversicherungen mit vertraglich eingeschlossen werden. Es gibt auch eine Lebensversicherung als Pferdeversicherung.

Der Versicherungsbeitrag richtet sich hier nach den eingeschlossenen Leistungen, dem Zustand des Tieres und den Tarifen der Anbieter. Sehr entscheidend ist, dass die notwendigen und wichtigen Risiken mit der ausreichenden Deckungssumme versichert werden. Bei der Krankenversicherung kann zum Beispiel zwischen einer reinen OP Versicherung für Pferde und einer Krankenvollversicherung entscheiden.

Bei vielen Tarifen für die Pferdeversicherung kann der Versicherungsnehmer mit einer bezahlbaren Selbstbeteiligung den Beitrag geringer halten. Jeder sollte vor dem Abschluss der Pferdeversicherung Prioritäten bei den abzuschließenden Risiken setzen, weil oft die Versicherung aller möglichen Risiken nicht bezahlbar ist.

Dabei muss schon die Pferdehaftpflicht mit an erster Stelle stehen. Es ist unverantwortlich, wenn im Schadensfall eine solche Pferdeversicherung nicht vorhanden ist. Immerhin muss jeder bei Haftpflichtschäden bis 30 Jahre haften. Das kann bei großen, oder Dauerschäden zum finanziellen Ruin führen.

Vor dem Abschluss jeder Pferdeversicherung sollte immer ein neutraler und aussagefähiger Versicherungsvergleich durchgeführt werden. Das Internet bietet hier sehr bequeme Möglichkeiten für einen umfangreichen Versicherungsvergleich. Oft können auch die Anträge zur Pferdeversicherung über das Internet gestellt werden.

Comments are closed.